Gartengarnitur selber bauen

Eine Gartengarnitur selber zu bauen kann eine sehr schöne Angelegenheit für den ein oder anderen Hobby Handwerker sein. Wir möchten in diesem Artikel kurz erklären worauf es ankommt und wie man vorgehen sollte.

Grundsätzlich ist es am Anfang wichtig sich erstmal Gedanken über Größe und Design zu machen. Sinnvoll wäre hier ein großer Tisch mit 4 oder 6 Stühlen.  Für den Tisch sollten Abmaße um die 1,5m x 1m genommen werden. Bei diesen Abmessungen können normalerweise 4-6 Stühle gut angestellt werden und es ist auch bei großen Familienessen oder viel Besuch noch etwas Platz auf dem Tisch.

Gartengarnitur HolzNachdem man genau weiß wie seine Gartengarnitur aussehen soll und auch ein Konzept für die Stühle aufgestellt hat, ist es natürlich sehr wichtig welches Material man benutzt. Wir empfehlen bei der DIY Variante eine Holzart anstelle von Plastik oder Aluminium zu nehmen, da diese hochwertiger aussehen und ein kleines Stückchen leichter zu bearbeiten sind. Bei der Auswahl des Holzes sollte auf die Eigenschaften des Holzes geachtet werden und das genommen werden, was am ehesten seinen Vorstellungen entspricht. Damit die Bearbeitung des Holzes im Nachhinein nicht zu schwer wird empfehlen wir entweder Teak oder Akazie. Diese beiden Hölzer sind sehr Robust, verzeihen Fehler beim Bearbeiten und können schon behandelt gekauft werden. Am besten sollte man sich bei einem Fachhändler über die Menge informieren und ob man das Holz selber schneiden möchte oder ob es schon passend geschnitten bestellt werden soll. Entscheidet man sich das Holz selbst zu schneiden ist eine professionelle Säge unabdingbar. Bandka.de bietet eine große Auswahl an Bandsägen für kleinere Holzarbeiten um den Stuhl zu sägen. Für den Tisch empfehlen wir eine Kreissäge oder eine Standsäge.

Ist das Holz erstmal sauber geschnitten und man hat alle Stücke fertig oder eben direkt vom Profi schneiden lassen kann das Zusammenbauen beginnen. Nun kommt der Plan der Anfangs erstellt wurde sehr gut zum Einsatz, denn hier kann eingesehen werden wie die Teile zusammengesetzt werden müssen und welche Scharniere gekauft werden müssen.

Einer der letzten Schritte vor der Fertigstellung ist das Zusammenschrauben der einzelnen Teile mit den Scharnieren. Dies sollte recht schnell erledigt sein. Zum Schluss empfehlen wir noch ein paar Detailarbeiten wie Ölung bzw. Lackierung des Holzes um die Langlebigkeit zu erhöhen.

Steht die DIY-Gartengarnitur nach dem Zusammenschrauben für ein paar Tage in der Sonne, sollte unbedingt überprüft werden, ob sich das Holz ausgedehnt hat und alle Schauben nachgezogen werden. Aufgrund der Wärme der Sonne dehnt sich das meiste Holz nochmal ein paar Millimeter aus. Dies kann gefährlich werden, da sich dadurch die Statik verändern kann und ein paar der Schrauben wieder etwas lose werden können. Daher empfehlen wir einfach ein paar Kontrollen in den ersten Wochen zu machen. Ab einem gewissen Zeitpunkt dehnt sich das Holz nicht mehr aus und das Nachziehen ist nicht mehr erforderlich.

Wenn Sie wissen möchten wie man seine Gartengarnitur am besten wieder von jeglichem Dreck frei bekommt, können sie hier weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.