Gartengarnitur richtig reinigen und Holz behandeln – Darauf sollten Sie achten

Eine Gartengarnitur zu reinigen kann besonders bei den Holzmodellen recht schwierig werden. Je nach dem, wie alt das Möbelstück ist und wie lange es draußen unbehandelt dem Wetter ausgesetzt war, kann es nur sehr schwer sein es wieder in einen fast neuen Zustand zu versetzen. Nichtsdestotrotz bieten wir in diesem Artikel die besten Tipps und Ratschläge um das Holz bestmöglich wieder zu reinigen. Fangen wir aber erstmal mit den Aluminium, Plastik und Rattan Varianten an…

Plastik, Aluminium und Rattan reinigen

Die Gartengarnituren sind eigentlich recht einfach zu reinigen. Grundsätzlich reicht ein Allzweckreiniger oder ein Glas-Reiniger und ein kleines feuchtes Tuch. Nach ein paar Mal Wischen sollten sich die gröbsten Verschmutzer schon aufgelöst haben. Für stärkeren. Bei Rattan jedoch kann es vorkommen, dass die Reiniger nicht stark genug sind und es sollte bei starker Verschmutzung auf einen härteren Seifenreiniger zurückgegriffen werden.

Bei Aluminium zum Beispiel kann es aufgrund von fehlender Schutzschicht zu Oxidationsvorgängen gekommen sein und es hat sich Rost gebildet. Ist dieser Rost noch oberflächlich lässt er sich meistens durch Zitronensäure und lauwarmes Wasser mit einem Tuch gut behandeln und entfernen. Ebenso können Gartengarnituren aus Eisen behandelt werden um Rost los zu werden.

So werden Holzgarnituren gereinigt

Bei sehr altem Holz, welches auch schon an einigen Stellen gebleicht ist, reicht es nicht einfach den Lack anzuwenden. Es ist wichtig, dass das Holz auf der Oberfläche sehr sauber ist. Hierfür empfehlen wir einen Schleifer oder eben manuell Schleifpapier einzusetzen. Dadurch kann die erste Schicht von Schmutz vom Holz entfernt werden und es kann dann nochmal mit Reinigern gereinigt werden. Ist sichergestellt, dass das Holz komplett sauber ist und auch leicht seine Farbe durch das Schleifen und Reinigen verändert hat, kann ein passender Lack herausgesucht werden. Wir empfehlen mehrere Lackschichten zeitversetzt aufzutragen. Diese können dann richtig in das Holz einziehen und versichern optimalen Schutz.

Reinigen von Auflagen

Wenn man seine Auflagen nicht in einer Auflagenbox aufbewahrt, sondern immer draußen lässt und diese auch dem Wetter ausgesetzt lässt, werden diese auch recht schnell schmutzig. Wenn man sich eine Auflagenbox zulegen will, sollte man bei aufka.de vorbeischauen. Ansonsten kann der meiste Schmutz in der Waschmaschine entfernt werden. Bei stärkeren und härteren Verschmutzung jedoch kann auch wieder auf eine Seife zurückgegriffen werden um sie komplett herauszubekommen. Je nach dem aus welchem Stoff die Auflagen sind, gibt es hier aber auch ein paar Unterschiede. Normale Stoffgarnituren wie sie bei Holz-, Plastik- oder Eisengarnituren eingesetzt werden können problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden, aber Auflagen wie sie bei Rattangarnituren eingesetzt werden sind nicht alle für die Waschmaschine geeignet. Allerdings sind einige absichtlich mit einer Schutzschicht ausgestattet, die es einem erlaubt einfach mit Wasser jeglichem Schmutz wegzuwischen. Das ist zwar sehr komfortabel, jedoch bezweifeln wir, dass es bei starken Schmutzrückständen immer noch funktioniert. Grundsätzlich macht der Erwerb einer Auflagenbox also schon Sinn und erleichtert die Reinigung der Auflagen, da diese dann nicht dem Wetter ausgesetzt sind oder nicht im Haus irgendwo unterkommen müssen und keinen Platz haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.